Der nächste Skandal erschüttert “Die Mannschaft”!

Siehe Bild oben.

Nein, ist natürlich nur ein Scherz. Kommen wir also zum Sportlichen: Die gestrigen Spiele waren auf jeden Fall ansehnlicher als am Tag zuvor, und es sind auch mehr Tore gefallen: Zunächst spielten Dänemark und Australien 1:1-Unentschieden. Bereits nach sieben Minuten traf Christian Eriksen volley aus 14 Metern zur dänischen 1:0-Führung, nach einem umstrittenen Handspiel des Leipzigers Yussuf Poulsen gab es in der 38. Minute Elfmeter für Australien, den Mile Jedinak sicher verwandelte. In der zweiten Hälfte war Australien dann klar besser, und so war auch dieser Punkt für Dänemark eher schmeichelhaft.

Im zweiten Spiel gewann Frankreich durch ein Tor von Kylian Mbappé nach einem abgefälschten Torschuss von Olivier Giroud in der 34. Minute 1:0 gegen Peru – das zehnte 1:0 der WM. Zumindest in der ersten Hälfte konnte Frankreich sein durchaus vorhandenes Potenzial andeuten, in der zweiten Hälfte hingegen waren die Franzosen auf Ergebnis halten bedacht, was letztlich auch gelang. Am Dienstag um 16:00 Uhr kämpfen sie nun gegen Dänemark um den Gruppensieg. Exakt diese Konstellation gab es bereits schon einmal: 1998 siegten die Franzosen 2:1. Anschließend wurden sie Weltmeister.

Die große Überraschung gab es dann am Abend, zumindest in dieser Höhe: Kroatien bezwang schwache Argentinier 3:0 vor den Augen des argentinischen Hampel-Maskottchens Diego Armando Maradona (unglaublich, dass der dort mal Nationaltrainer war): Die Tore erzielten der Frankfurter Anté Rebic (53., nach einem schlimmen Patzer des argentinischen Torhüters Wilfredo Caballero, der einen Rückpass über Rebic lupfen wollte, was gründlich misslang), Luca Modric mit einem Traumtor aus 17 Metern (80.) und Ivan Rakitic (91.). Kroatien steht damit bereits als Achtelfinalist fest und entwickelt sich langsam zu einem Mitfavoriten, der Messi-Truppe, vor vier Jahren noch WM-Finalist, droht hingegen das Aus in der Vorrunde – aber dem anderen Finalisten in Brasilien ergeht es ja auch nicht viel besser.

Heute stehen dann die Partien Brasilien – Costa Rica, Nigeria – Island und Serbien – Schweiz an, bevor uns morgen Abend dann das Schicksalsspiel Deutschland gegen Schweden erwartet. Im Vorfeld wurden bereits 9 Tipps publiziert, mit denen Deutschland garantiert gegen Schweden gewinnt.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.