hgh metformin

Heiligabend: Stille Nacht

Posted on 24th Dezember 2022 by Christian Kirsch in Bier-Blog

Am letzten Tag des belgischen Bieradventskalenders werde ich mit einem “Stille Nacht” von De Dolle Brouwers aus Esen (ebenfalls wie die gestrige Brauerei aus Westflandern) beschenkt, deren Vorgänger-Brauerei Constenoble 1835 durch Louis Nevejan gegründet wurde, seines Zeichens übrigens Arzt von Beruf. 1980 wurde die Brauerei dann von vier Freunden übernommen und erhielt den heutigen Namen. Aktiv vom Quartett ist nur noch Kris Herteleer, der auch als Künstler tätig ist, was man dem Etikett deutlich ansieht.

(more…)

Tag 23: Struise Pannepot

Posted on 23rd Dezember 2022 by Christian Kirsch in Bier-Blog

Einen Tag vor dem Heiligen Abend überrascht mich der belgische Bieradventskalender mit einem Struise Pannepot von der Craftbierbrauerei “De Struise Brouwers” aus Oostvleteren in der Provinz Westflandern. “Struis” ist flämisch und heißt auf deutsch “Strauß”, ist allerdings keine Reminiszenz an den ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten, sondern an eine Straußenfarm in Hennegau, in der die Brauerei im Jahr 2003 gegründet wurde, bedeutet umgangssprachlich aber auch “robust”. Seit 2012 wird in einem ehemaligen Schulgebäude selbst gebraut. “Pannepot” bezieht sich auf die Fischerboote des westflandrischen Ortes De Panne in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts und auf das dunkle Bier, das von den Fischern getrunken wurde.

(more…)

Tag 22: Straffe Hendrik Tripel

Posted on 22nd Dezember 2022 by Christian Kirsch in Bier-Blog

Heute ist der Tag des doppelten Comebacks – sowohl mein Adventsgesteck kehrt noch einmal zurück als auch der Straffe Hendrik – diesmal allerdings als Tripel nicht ganz so straff mit “nur” 9% Alkohol. Natürlich ist es ebenfalls von der Brauerei “De Halve Maan” im wunderschönen Stadtzentrum von Brügge gebraut, die ich bereits am 17. Dezember vorgestellt hatte. Daher beschränke ich mich heute erneut auf das Bier.

(more…)

Tag 21: Lupulus Brune

Posted on 21st Dezember 2022 by Christian Kirsch in Bier-Blog

Heute wird es fast märchenhaft im belgischen Bieradventskalender, denn es gibt ein Lupulus Brune von der gleichnamigen Brauerei aus Gouvy in den Ardennen (Provinz Luxembourg), die 2004 gegründet wurde – und zwar vom Gründer (Pierre Gobron) der Brauerei Achouffe, bekannt für die Chouffe-Biere mit dem berühmten Zwerg, der ebenso wie der Wolf in Märchen vorkommt. Nach dem Verkauf der Achouffe-Brauerei 2006 an Duvel-Moortgat konzentrierte sich Pierre Gobron ganz auf die neue Brauerei, die sich auf einem Ardennenbauernhof aus dem 19. Jahrhundert befindet. Zusammengefasst, frei nach Hape Kerkeling: “Der Wolf, der Zwerg – Hurz!” Wobei sich der Name nicht nur auf den früher in den Ardennen verbreiteten Wolf (Canis lupus) bezieht, sondern auch auf die Hopfenpflanze (humulus lupulus ist der lateinische Name für Hopfen, was soviel wie “kleiner demütiger Wolf” heißt).

(more…)

Tag 20: Rochefort 6

Posted on 20th Dezember 2022 by Christian Kirsch in Bier-Blog

Am heutigen Tag kommt es zu einem Wiedersehen mit einer Brauerei, die bereits am 10. Dezember vertreten war: Rochefort aus der Provinz Namur – diesmal allerdings in der milderen Variante eines Rochefort 6 mit “nur” 7,5% Alkoholgehalt. Über die Brauerei brauche ich diesmal nichts zu schreiben, da bereits vorgestellt, so dass ich mich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Da die weiße 6 von einem roten Kreis umrahmt wird, heißt es auch “Rochefort rouge” und ist das älteste der Trappistenbrauerei. Die Zahl 6 gibt dabei die Dichte der Würze an, was der Gravität von 1.060 entspricht – ein Bestimmungsmerkmal der Brauer, wieviel Malzsüße für die Vergärung des Bieres in der Würze steckt.

(more…)

Tag 19: Duvel 6,66

Posted on 19th Dezember 2022 by Christian Kirsch in Bier-Blog

Diabolischer Skandal im belgischen Bieradventskalender: Mitten in der heiligen Adventszeit stattet mir der Sparifankerl (nein, das ist kein japanisches Computerspiel!) seinen Besuch ab und serviert mir ein Duvel 6,66 von der Brauerei Duvel-Moortgat aus Breendonk, einem Ortsteil der Gemeinde Puurs-Sint-Amands in der Provinz Antwerpen, die 1871 gegründet wurde. Im Jahr 1923 nannte ein Freund des Braumeisters dieses Bier in Anlehnung an den hohen Alkoholgehalt (8,5 %) “nen echten Duvel” (“einen echten Teufel”), womit der Name Duvel geboren war. In der Folge entstanden sowohl in Belgien (Judas, Satan, Lucifer) als auch in Frankreich (Belzébuth, Bière du Démon) Biersorten, die sich ebenfalls dieser Analogie bedienten.

(more…)

4. Advent: St. Bernardus Christmas Ale

Posted on 18th Dezember 2022 by Christian Kirsch in Bier-Blog

Zum 4. Advent gibt es ein St. Bernardus Christmas Ale. Die Brauerei hatten wir ja bereits am 8. Dezember, daher muss ich dazu nichts mehr schreiben.

(more…)

Tag 17: Straffe Hendrik Quadrupel

Posted on 17th Dezember 2022 by Christian Kirsch in Bier-Blog

Heute lautet das Motto “Brügge trinken und sterben”: Es erwartet mich ein Straffe Hendrik Quadrupel von der Brauerei “De Halve Maan”, was nichts mit der Serie “Two and a half man” zu tun hat, sondern auf deutsch “Halbmond” heißt. Das Bier stammt aus der wunderschönen Stadt Brügge, in der ich auch schon zweimal war (und es überlebt habe).

Die Brauerei wurde 1564 das erste Mal erwähnt, 1856 wurde das Grundstück von der Familie Maes gekauft. In dritter Generation studierte Henri III der Familie Maes die Braukunst in Deutschland und brachte sein neu erworbenes Wissen ein, indem nun auch Bockbier produziert werden konnte. 1981 wurde das erste “Straffe Hendrik” Bier zu Ehren der Enthüllung des Schutzpatrons der Brauer, St. Arnold, kreiert. “Straf” bedeutet stark, und ein Mann namens Hendrik leitete damals die Brauerei. Im Jahr 2016 wurde die erste Bierpipeline Europas in Brügge eröffnet, die die Brauerei in der Brügger Altstadt mit einer drei Kilometer entfernten Abfüllanlage verbindet. (more…)

Tag 16: Chimay Dorée

Posted on 16th Dezember 2022 by Christian Kirsch in Bier-Blog

Anlässlich des 122. Geburtstages meiner geliebten Alemannia aus Aachen kredenzt mir mein belgischer Bieradventskalender ein Chimay Dorée von der Trappistenabtei Notre-Dame de Scourmont aus dem Ort Chimay in der Provinz Hennegau. Über die Brauerei hatte ich ja schon am 2. Dezember geschrieben, als es das Chimay Rouge gab.

(more…)

Tag 15: La Trappe Dubbel

Posted on 15th Dezember 2022 by Christian Kirsch in Bier-Blog

An meinem ersten Urlaubstag erwartet mich ein “La Trappe Dubbel” aus Berkel-Enschot in den Niederlanden. Es wird von der dortigen Trappistenabtei Tilburg (Abtei Onze Lieve Vrouw Koningshoevenn) gebraut und vertrieben. Die Trappisten brauten hier schon seit 1884 Bier und verdienten damit ihren Lebensunterhalt, wie es die Regel des Heiligen Benedikt vorsieht.

(more…)